Grundlagenwerke

1. Allgemeine Grundlagenwerke und Eltern-Ratgeber

Hier kann kein einführendes Werk von Jean Piaget selbst empfohlen werden. Es ist auch ein wirklicher Mangel, dass es kein Buch „Piaget für Eltern“ gibt, das leicht verständlich diese Revolution im Denken über das Kind darstellen würde. In sein Denken einzuführen scheint so schwierig zu sein, wie die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein allgemeinverständlich darzustellen. Die Bücher von Jean Piaget fallen selbst Diplom-Pädagogen schwer zu lesen, zu viele wissenschaftliche Disziplinen sind hier in seiner „genetischen Epistemologie“ zusammen gefasst.

Wer sich trotzdem an den Original-Piaget heranwagen will, dem seien folgende grundlegenden Werke empfohlen:

Jean Piaget: Meine Theorie der geistigen Entwicklung (1970)
(Herausgegeben von Reinhard Fatke)
Frankfurt am Main (Fischer TB), 1983 (ISBN 3-596-42258-2)

Piaget hat diese sehr konzentrierte Zusammenfassung seines Werkes für ein amerikanisches Handbuch „Carmichael´s Manual of Child Psychology“ verfasst.

Jean Piaget: Die geistige Entwicklung des Kindes (1940)
in: Theorien und Methoden der modernen Erziehung, S. 153 - 210
Frankfurt am Main (Fischer TB), 1974 (ISBN 3-569-26263-1)

Diese Arbeit aus 1940 stellt eine gewisse Wende aus dem empirischen Frühwerk (1923 - 1940) und den darauf folgenden mehr theoretisch-philosophischen Spätwerk dar und ist noch relativ verständlich zu lesen.

Jean Piaget: Über Pädagogik
Weinheim und Basel 2000, Beltz Taschenbuch (ISBN 3-407-22001-4)

Dieses Buch ist eine Sammlung von 14 pädagogischen Aufsätzen Jean Piagets aus den Jahren 1930 - 1957. Sie stellen Grundsätze einer modernen Pädagogik dar: Kinder wollen lernen, sie tun es ganz von selbst, ihr Bedürfnis nach „self government“ (im Sinne von Selbstbestimmung) treibt sie an.
Eltern und Pädagogen können diese selbständige geistige Aktivität nützen und fördern.
Piaget spricht sich für dieses self-government der Kinder sogar in der Schulklasse aus (im Sinne von Selbstverwaltung). Das Erscheinen dieser Sammlung 1998 in Frankreich wurde als „wissenschaftliche Sensation“ gefeiert.

Es gibt sehr viele Elternratgeber, darunter auch spirituelle Ratgeber.
Ich möchte hier nur auf zwei hinweisen. Das erste Buch ist eine leicht verständliche Einführung in das Thema Herz-Intelligenz mit den grundlegenden Übungen:

Doc Cildre: Immer dem Herzen nach. Ein Ratgeber für Eltern
Kirchzarten bei Freiburg 2000, VAK (ISBN 3-932098-62-5)

In diesem Buch zeigt Doc Childre, wie Eltern ihre Kinder mit dem Herzen sehen und diese Fähigkeit auch ihren Kindern vermitteln können. Seine Herz-Intelligenz-Methode hilft Familien, eine einfühlsame Kommunikation zu entwickeln und emotionale Spannungen zu mindern. Es ist das Standardwerk zur Einführung in die Herz-Intelligenz.

Das zweite Buch gibt die hier vertretene Einstellung des spirituellen Umgangs von Eltern und Kinder aus unserer Sicht am besten wider. Es ist auch überaus reichlich mit Übungen für Eltern und Kinder versehen:

Anne Irwin: Lieben statt erziehen,
Ein Elternratgeber zur spirituellen Kindererziehung
Freiburg 1999, Bauer Verlag (ISBN 3-7626-0705-2)

Vom spirituellen Umgang mit Kindern:

- Wie können Sie Ihrem Kind in unserer sich ständig verändernden Welt ein Gefühl der Geborgenheit, der Stabilität und Sicherheit vermitteln?

- Wie können Sie Ihr Kind sicher in eine erfüllende Zukunft führen?

- Wie kann Ihr Kind erfahren, dass es ein spirituelles Wesen ist?

- Wie können Sie Ihrem Kind erklären, dass es Teil eines großen Ganzen ist?

Lassen Sie sich von Anne Irwin - selbst Mutter dreier Kinder - an den Ort der Stille führen, wo Sie Antworten finden, nach denen Ihr Herz sucht. Das einzige, was Sie dazu brauchen, ist ein Notizbuch als Ihr spirituelles Tagebuch, einen Schreibtisch und ein offenes Herz - und die Anleitung der Autorin.

Mit Hilfe einfacher Visualisierungsübungen und Meditationen werden Sie sich mit Ihrem Höheren Selbst, mit Ihrer inneren Führung verbinden, um die eigene Spiritualität zu entdecken und im Alltag zu leben. Denn nur was Sie selbst leben, kann Ihr Kind übernehmen! (Viele Übungen für die Eltern!)

Viele praktische Beispiele machen deutlich, wie Spiritualität das Verhalten von Kindern prägen kann und dass es möglich ist, auch oder gerade in schwierigen Situationen Ihr Kind als spirituelles Wesen zu sehen.

Schaffen Sie ein neues, spirituelles Eltern-Kind-Verhältnis, lernen Sie zu sein, hören Sie auf Ihre innere Führung und vertrauen Sie Ihrer Intuition. Das Buch wird Sie dabei unterstützen.




Ab der Geburt

2. Bücher für Kinder ab der Geburt

Der Meister der Körpersprache, Samy Molcho, legt uns ein überaus wertvolles Buch vor, das die Entwicklung der Körpersprache beim Kind ab seiner Geburt bis in die Schulzeit mit über 250 einfühlsamen Fotos darstellt:

Samy Molcho: Körpersprache der Kinder
Kindliche Signale verstehen
München 1996, Mosaik bei Goldmann Verlag (ISBN 3-442-16220-3)

Kinder sprechen ständig zu uns, auch wenn sie es nicht immer verbalisieren (können). Wenn sie ihre Gefühle nicht in Worten ausdrücken können, dann ist es für die Erwachsenen wichtig, ihre Körpersprache zu verstehen. Die kindliche Ausdrucksfähigkeit und Körpersprache entwickelt sich in deutlich erkennbaren Stufen. Ob im Mutterleib, als Baby, Kleinkind oder Schulkind - Kinder zeigen durch Haltung und Mimik sehr genau, was sie fühlen und denken. Mit der Entschlüsselung der stets ehrlichen Körpersprache hilft Samy Molcho, die Bedürfnisse und Reaktionen von Kindern zu verstehen und richtig darauf zu antworten.
Dieses Buch legt auch großen Wert auf den körperlichen Umgang mit Kindern ab der Geburt, sie zu berühren, zu streicheln. Mit dem Kind körperlich zu kommunizieren ist eine wertvolle Brücke zur telepathischen Kommunikation.


Ab 3 Jahre

3. Bücher für Kinder ab 3 Jahren

Kinder ab drei Jahren sind in der Lage, elementare körperliche Entspannungsübungen oder Phantasiereisen durchzuführen. Gezielte Körperübungen fördern seine Gehirnentwicklung und die positive Einstellung zum Körper. Gerade in der Zeit, in der das Gehirn sich in seiner Grundstruktur ausbildet, gehören kinesiologische Körperübungen schon zum „Pflichtprogramm“:

Prof. Dr. Franz Decker, Brigitte Bäcker: Kinesiologie mit Kindern
Ravensburg 1997, Ravensburger Buchverlag (ISBN 3-473-42680-6)

Vorraussetzung für das Lernen ist, dass beide Gehirnhälften zusammenarbeiten. In der Kinesiologie werden Ausgleichs- und Bewegungsübungen angewandt, die Körper, Geist und Seele akitvieren und den Menschen in Harmonie mit sich bringen. Diese Techniken werden inzwischen sehr erfolgreich bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt, um Schwierigkeiten entgegenzuwirken. Viele Farbfotos veranschaulichen diese Übungen.

Barbara Simonsohn: Die Fünf „Tibeter“ mit Kindern
Gesundheit darf Spaß machen (mit einem Vorwort von Chris Griscom)
Bern, München, Wien 2002, Scherz Verlag (ISBN 3-502-26262-9)

Körperlich und geistig fit durch ein paar Minuten Gymnastik täglich - Millionen haben bereits die positiven Wirkungen der Fünf „Tibeter“ erfahren. Barabara Simonsohn zeigt, dass keineswegs nur Erwachsene, sondern gerade auch Kinder von diesen einfachen, sinnvoll aufeinander abgestimmten Übungen profitieren können: Sie erleichtern das Aufstehen, beheben Einschlafstörungen, gleichen Haltungsschäden aus, verbessern die Konzentrationsfähigkeit und helfen bei Lese-Rechtschreib-Schwäche. Und der Spaß beim gemeinsamen Üben sorgt zusätzlich für Entspannung und Wohlbefinden. Ein Praxisbuch für Eltern, Lehrer und Gruppenleiter - mit vielen weiteren Anregungen, um auf spielerische Art die Energiezentren zu aktivieren.

Ab 3 Jahren entfaltet sich die bildliche Vorstellung und Phantasie der Kinder und kann für ihre geistige Entwicklung genutzt werden.

Sabine Friedrich, Volker Friebel: Entspannung für Kinder
Übungen zur Konzentration und gegen Ängste
Reinbeck 1989, rororo Verlag (ISBN 3-499-18563-6)

Kinder reagieren heute auf die ständige Überforderungen in Schule und Gesellschaft genauso wie die Erwachsenen mit Stress. Selbst Vier- und Fünfjährige leiden schon an Bauchweh, weil sie Angst vor dem nächsten Tag im Kindergarten haben, Grundschüler können sich nicht auf ihre Aufgaben konzentrieren oder wachen nachts schweißgebadet auf - aus Angst vor der Rechenarbeit.
Entspannung gilt als eine Art Zauberwort für den Umgang mit Stress. Allerdings ist zu wenig darüber bekannt, wie sie wirkt, wann sie sich am ehesten erreichen lässt und ob sie bei Kindern erfolgreich einzusetzen ist.
Mit diesem Buch stellen die beiden Autoren einen zehnstündigen Entspannungskurs vor, der so lebendig geschildert wird, dass ihn auch die Kinder nachvollziehen können. Und die Eltern können selbst etwas zur entspannten Haltung ihrer Kinder beitragen. Dafür gibt es im zweiten Teil des Buches 24 Geschichten zum Vorlesen. Damit die Nacht für Kind und Eltern ruhiger verläuft. Und die Schule am nächsten Tag ohne Angst beginnt.

Sabine Friedrich / Volker Friebel (Hg.): Ruhig und entspannt
Körperübungen, Entspannungstechniken, Meditation und Fantasiereisen
für Kinder
Reinbeck bei Hamburg 1998, rororo-TB 60500 (ISBN 3-499-60500-7)

Dieses Buch ist eine Sammlung der wichtigsten Entspannungstechniken für Kinder ab 3 Jahren. Das Vorwort (Grundlagen der Entspannung) bringt alle Teilmethoden in einen praktischen Zusammenhang. Das Buch enthält auch eine sehr umfangreiche Literaturliste. Kurz: ein unverzichtbares Standardwerk.

Else Müller: Auf der Silberstraße des Mondes
Autogenes Training mit Märchen zum entspannen und Träumen
Frankfurt am Main 1985, Fischer Verlag (ISBN 3-596-23363-1)

Es sind recht unterschiedliche Märchen, sie spielen in verschiedenen Zeiten, Kontinenten und Kulturen. Es gibt gegenwartsbezogenen Märchen und solche, die im Land Phantasia oder in vergangenen Zeiten spielen. Es gibt Märchen, die den Blick schärfen für die Umwelt des Kindes. Andere sensibilisieren es für en Schutz aller Lebewesen, der Natur. Immer sind die Geschichten phantasievoll, aber nie grausam oder spektakulär abenteuerlich. Sie sind aber auch nicht voll falscher
Harmonie. Sie bieten eine „märchenhafte Realität“ an. Kinder können sich mit den Hauptpersonen identifizieren, sie können von ihnen lernen, ohne dass ein pädagogischer Zeigefinger erhoben wird. Die Realität mit ihren Problemen und Konflikten erscheint zwar bedrohlich, wird aber im weiteren Verlauf der Erzählung lebbar.

Maureen Murdock: Dann trägt mich eine Wolke...
Wie Große und Kleine spielend leicht lernen
Freiburg 1989, Bauer Verlag (ISBN 3-7626-0367-7)

Unser traditionelles Erziehungssystem fördert vorrangig die Kinder, die logisch analytisch denken und sich klar ausdrücken können, die in das Beurteilungsraster passen, das auf mündliche, schriftliche und mathematische Aufgaben und auf ein Tatsachengedächtnis eigestellt ist. Dabei wissen unsere Kinder viel mehr, als wir ihnen zutrauen. Hunderttausende jedoch verlernen wieder, was sie schon wissen, weil wir ihr Wissen nicht ernst nehmen. Sie verlieren ihre eigenen, ganz persönliche Lernmethode, weil beispielsweise manche Lehrer glauben, sie mogeln, wenn sie sich zu leicht an das Gelernte erinnern. Eltern und Lehrer, die mit diesem System unzufrieden sind, werden sich von diesem Buch ebenso angesprochen fühlen wie alle, die den Reichtum der ihnen innewohnenden Kreativität und Weisheit entdecken wollen.

Das 3. bis 6. Lebensjahr ist die Welt der Märchen.

Angeline Bauer: Heilende Märchen

Geschichten, die Kinder stark machen
München 2002, Südwest Verlag (ISBN 3-517-06591-9)

Märchen gegen Kinderängste und -sorgen. Damit das Selbstbewusstsein wächst.

Stell dir vor, du bist ein Prinz ... - die Identifikation mit Märchenfiguren fördert das Selbstbewusstsein. Durch die bildhafte Kraft der Märchen - die gute Fee, der schlaue Fuchs - können innere Konflikte erkannt und überwunden werden.

Der psychologische Hintergrund der wunderschönen Märchen wird a
sführlich erklärt. Die liebevollen Illustrationen sind ein Fest für die Augen und die Phantasie.

Die bildhafte Sprache, die nur Märchen bieten können, macht Erziehung leichter. Liebevoll, einfühlsam, ganz ohne erhobenen Zeigefinger! Durch die Kraft der inneren Bilder gelingt es besser, Probleme und Konflikte in der kindlichen Entwicklung ins Bewusstsein zu heben und damit einen ersten Schritt zu ihrer Bewältigung zu gehen.

Dem großen Lebenslehrer Deepak Chopra ist es gelungen, die wichtigsten geistigen Gesetze so anschaulich darzulegen, dass sie Kinder schon „verstehen“ können:

Deepak Chopra: Mit Kindern glücklich leben.
Die sieben geistigen Gesetze für Eltern.
Bergisch-Gladbach 2000, Lübbe Verlag (ISBN 3-7857-2012-2)

Mit einem einfachen spirituellen Tag-für-Tag-Programm begleitet Deepak Chopra Eltern mit ihren Kindern durch die Woche, um die Kinder durch eine glückliche Kindheit in eine angstfreie Zukunft voll Selbstvertrauen und Geborgenheit, aber auch voll Verantwortungswillen in der Welt zu führen.

Aufbauend auf uralten geistigen Lehren Indiens, verwandelt Deepak Chopra deren Weisheit in sieben, auch für Kinder ab 3 Jahre verständliche Lebensregeln oder geistige Gesetze:

1. Alles ist möglich - denn das Leben hält ungezählte Möglichkeiten bereit

2. Wenn du etwas haben möchtest, dann mach es zum Geschenk - denn Geben ist der Schlüssel zum Nehmen

3. Wenn du dich für etwas entscheidest, veränderst du die Zukunft - denn alles, was wir tun, hat Folgen

4. Sage nicht nein, vertraue dich dem Strom an - denn du brauchst keine Angst vor Veränderungen zu haben, sie tragen dich auch

5. Jedesmal, wenn du dir etwas wünscht oder etwas haben möchtest, pflanzt du ein Samenkorn - denn alle Wünsche tragen den Keim zur weiteren Entwicklung in sich

6. Genieße dien Lebensreise - denn sie hält viele Möglichkeiten der Freude bereit

7. Dein Dasein hat einen Sinn - denn dein Leben ist bedeutungsvoll.

Ein Buch, das eine ähnlich tiefe spirituelle Weisheit vermittelt, ist von

Mary Summer Rain: Mutter Erde, Vater Wind und die Geheimnisse des Lebens, Spirituelles Wissen für Kinder
Freiburg 1994, Bauer Verlag (ISBN 3-7626-0483-5)

Mary Summer Rain, Autorin indianischer Abstammung, wurde bei uns durch eine Reihe von Büchern bekannt, in denen sie die spirituelle Botschaften der Indianerin No-Eyes aufzeichnete. Als Mutter dreier Töchter ist sie überzeugt, dass es in unser aller Verantwortung liegt, auch den Kindern die spirituellen Wahrheiten so umfassend wie möglich zu vermitteln.
Dieses schlichte und zu Herz gehende Buch möchte Eltern helfen, die Vorstellungskraft und Kreativität ihrer Kinder zu fördern. Dem Kind wird es verstehen helfen, woher wir Menschenwesen kommen und was wir in Wirklichkeit sind.

Für diese Lebenszeit sind symbolische und kooperative Spiele sehr wichtig. Wir empfehlen hier die Herz-Spiele des „Heart-Math-Instituts“:

Doc Childre: Kannst du mit dem Herzen sehen?
Mit Kindern die Herzintelligenz entdecken. 77 Spiele
Kirchzarten bei Freiburg 2000, VAK Verlag (ISBN 3-932098-63-3)

Dieses Buch bietet eine Fülle von praktischen Anregungen zum Entdecken und Einsetzen der Herzintelligenz: Sich auf sein Herz besinnen, auf die Stimme des Herzens hören, aus dem Herzen heraus entscheiden und handeln - diese Grundelemente der HerzIntelligenz-Methode werden in vielen Variationen konkret nutzbar gemacht. Hier finden sich nach Alter gestaffelt - vergnügliche Spiele, Übungsaufgaben und kreative Aktivität für Kinder ab 2 und Jugendliche bis 18. Gefördert werden beispielsweise Fähigkeiten der Wahrnehmung, Wertschätzung, Fürsorge, Kommunikation und Teamarbeit. Die angebotenen Techniken und Übungen helfen Kindern, auch in schwierigen Situationen eine positive Einstellung zu bewahren und liebevoll, vom Herzen aus zu reagieren. Eine Fundgrube für Ideen zum sozialen Lernen in Familie, Schule, Erziehungsberatung und Gruppenarbeit.

Das umfassendste und tief gehendste Übungsbuch (hier wird bewusst auf der Energie-Ebene gearbeitet) mit einem großen theoretischen Teil, ist das Buch von

Carolina Hehenkamp: Der Indigo-Ratgeber
Tips und Übungen für einen entspannten Umgang mit Indigo-Kindern
Darmstadt 2001, Schirner Verlag (ISBN 3-89767-116-6)

Die neuen Kinder, die Indigo-Kinder, stellen ganz sicher hohe Anforderungen an ihre Familie und ihre Umwelt. Vor allem anderen aber sind sie ein großes Geschenk, denn sie bieten Ihnen und allen, die mit ihnen zu tun haben, die Chance, selbstbewusster zu werden und die Verantwortung für Ihr Leben und dessen Gestaltung wieder in die eigenen Hände zu nehmen.
In diesem Ratgeber finden Sie praktische, leicht durchführbare Übungen, mit denen Sie Ihre ganze Familie so unterstützen und motivieren können, dass ein gesundes und glückliches Leben für Sie alle möglich wird. Sie können damit Ihre Lage und die Ihrer Kinder und Ihrer Familie ganz allein, ohne Hilfe von außen, erheblich verbessern.
Das Buch ist in zwei Teile gegliedert: Im theoretischen Teil werden Sie mit Hintergrundwissen (das menschliche Energiesystem, hemisphärisches Denken, Rolle der Eltern etc.) versorgt. Im zweiten Teil werden zahlreiche Übungen vorgestellt und Tips gegeben, die es Ihnen ermöglichen, den familiären Alltag mit Ihrem Indigo-Kind entspannter und fröhlicher zu gestalten. Die zahlreichen Berichte von Eltern und mittlerweile erwachsenen Indigo-Kindern zeigen Ihnen die Situationen noch einmal aus der Sicht von anderen, die sich ähnlichen Herausforderungen stellen, wie Sie und Ihre Familie - denn: Sie sind nicht allein!


Ab 7 Jahren

4. Bücher für Kinder ab 7 Jahren

Wie können wir den Kinder vor allem mit ihren neuen Erfahrungen in der Schule helfen? Da das Lernen in der Regelschule sehr einseitig ausgerichtet ist, sollte bei den Kindern durch Brain-Gymnastik ein Ausgleich geschaffen werden:

Christina Buchner: Brain-Gym. & Co. kinderleicht ans Kind gebracht
Kirchzarten bei Freiburg 1997, VAK Verlag (ISBN 3-932098-01-3)

Das Buch richtet sich zwar an Lehrkräfte, ist aber auch für Eltern leicht lesbar und empfehlenswert!
Immer mehr Kinder brauchen gezielte Lernförderung. Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer interessieren sich für alternative pädagogische Konzepte, darunter auch die Kinesiologie. Manche Lehrer machen beim Einsatz von Brain-Gym. in der Schule die Erfahrung, dass gerade solche Schüler sich mit dem Nachvollziehen der Übungen manchmal schwer tun,
die sie dringend bräuchten. Die Autorin zeigt, wie die Lernhilfen und Bewegungsübungen, die sie seit langem erprobt und zum Teil selbst entwickelt hat, auf einfache, spielerische und motivierende Weise in den Unterricht eingeführt werden können: Freies Bewegen lässt die Schüler erst einmal die Wirkung von Bewegung auf das Lernen spüren; Übungsaufbau in kleinen Schritten erspart ihnen die Frustration des „Nichtkönnens“. Christiana Buchner, die sich seit mehr als zwanzig Jahren als Lehrerin für alternative Unterrichtsmethoden engagiert, gibt detaillierte praktische Anleitung dafür, wie Lernförderung durch Bewegung Schritt für Schritt aufgebaut werden kann; beantwortet alle Fragen und Einwände; erklärt alle Zusammenhänge und Hintergründe.

In diesem Alter lernen die Kinder, den Erfahrungen außerhalb der Familie
die Stirn zu bieten, oder sich in ihre Innenwelt enttäuscht zurückzuziehen. Hier kann der bewusste Umgang mit der Sprache eine große Hilfe für die Kinder sein.

Douglas Bloch: Die heilende Kraft der Worte
Auf dem Weg zur inneren Balance, Affirmationen für den Alltag
Paderborn 1996, Junfermann (ISBN 3-87387-303-6)

„Was man sagt, bekommt man.“ Dieser Satz beschreibt eines der wichtigsten Werkzeuge des Mental-Trainings: Affirmationen. Es handelt sich dabei um einen positiven Gedanken oder Glaubenssatz, der bildhaft einfach ist, so dass es vom Unterbewusstsein verstanden werden kann. Affirmationen sind das Heilmittel gegen die erniedrigenden Glaubenssätze aus der Kindheit wie: Lass das, das kannst du nicht!
Der Gebrauch von Affirmationen ist ein heilsame und leicht zu vollziehende Hilfe. Es ist wohl das beste Anleitungsbuch über den Gebrauch von Affirmationen. Es weist auf die Kraft der Sprache hin und auf die damit verbundenen Möglichkeiten, das Leben zu heilen und zu transformieren. Es ist so einfach, dass es auch Kinder leicht verstehen können.

Rowitha Defersdorf: Deutlich reden wirksam handeln
Kindern zeigen, wie Leben geht
Herder-Verlag (ISBN 3-451-04829-9)

Damit Kinder ihren Weg eigenständig und erfolgreich gehen lernen, brauchen sie Eltern, die eindeutig und liebevoll sind und deutlich reden.
Wörter sind wie Bestellkarten. Sie sind Energie, und Energie geht nicht verloren. Die wörtliche Bedeutung von Redewendungen und Ausdrucksweisen hat eine Wirkung, auch wenn sie dem Sprecher oft nicht bewusst ist. Wer z.B. oft über Probleme spricht und das Wort „Problem“ leichtfertig und oft sagt, lädt sich dadurch nur Probleme ein. Es ist hilfreich, auf die Ausdrucksweise zu achten. Besonders wichtig ist dieses Buch , um zu erkennen, welche Energie sie mit ihrer Sprache im Alltag an ihre Kinder senden. Sie erkennen, wie sie energetische Sprachmuster unbewusst an die Kinder weiter geben. Aber auch das lässt sich ändern! Frau Defersdorf zeigt, wie man mit Kindern „deutlich redet und wirksam handelt“.

Rowitha Defersdorf: Ach so geht das!
Wie Eltern Lernstörungen begegnen können
Herder-Verlag (ISBN 3-451-04955-4)

Damit die Lust am Lernen nicht zum Frust wird. Erprobte Hinweise, wie Eltern ihrem Kind helfen können, Lernblockaden abzubauen.
Spielerisch können Lernblockaden überwunden werden. Viele Übungen zum Nachmachen zeigen Eltern, wie ihr Kind mit allen Sinnen auch das vorher Schwierigste begreift. Kinder mit Lernproblemen machen eine schwere Lebensprüfung durch. Zur Chance kann diese Krise nur durch liebevolle und kenntnisreichen Unterstützung der Eltern werden, die das Kind weder unter- noch überfordern.


Ab 12 Jahre

5. Bücher für Jugendliche ab 12

Marianne Markert: Autogenes Training und Mentaltraining für Jugendliche
Anleitung zur Selbsthilfe. Speziell für Jugendliche.
Hemsbünde 1998, Insel-Welt-Verlag (ISBN 3-933120-09-8)

In diesem Buch möchte die Autorin Jugendlichen das Autogene Training, das Mentaltraining, viele Übungen und Gedanken vorstellen. Sie will jungen Menschen zeigen, was sie alles aus sich machen können, wie viel möglich ist.
Sich selbst helfen in vielen verschiedenen Situationen des Lebens, sei es in der Schule, in der Ausbildung, bei Freunden, beim Sport, bei körperlichen Beschwerden, bei Krankheiten, bei Ängsten, bei Gewalt, bei Stress ...

Bruce I. Doyle III: Pass auf, was du denkst
Eine illustrierte Anleitung zum Verständnis, wie deine Gedanken
und Überzeugungen dein Leben beeinflussen
Bielefeld 2001, J. Kamphausen (ISBN 3-933496-52-7)

Bevor du den nächsten Gedanken denkst... lies dieses Buch.

Es wird die Art und Weise, wie du dein Leben siehst und erfährst, für immer ändern. Pass auf, was du denkst... vereinfacht das umfassend Thema, weil dein Denken dein Leben erschafft. Du wirst Freude daran finden zu entdecken, wie Gedanken funktionieren und wie dich deine Gedanken mit dem Universum verbinden. Du wirst auch herausfinden, warum viele Menschen so ein starkes Gewicht auf die Kraft der Gedanken, auf ihren Einfluss und auf eine positive Einstellung legen. Kurz gefasst, du lernst, warum der Gedanke ein Grundstein jeglichen Schaffens ist. Ob du nun dein Leben in vollen Zügen genießt oder ob du Schwierigkeiten hast, deine Ziele zu erreichen - mit Hilfe dieses Buches wirst du die Gründe für alles, was du erschaffst, aufdecken. Mit einem Verständnis davon, wie Gedanken und Überzeugungen deine Erfahrungen beeinflussen, besitzt du den Schlüssel für den Entwurf eines Lebens mit größerem Wohlstand und tieferer Erfüllung - ohne Grenzen.

Nikolaus B. Enkelmann: Power für die Jugend
Auch du kannst, was du willst!
Landsberg am Lech 2000, mvg-Verlag (ISBN 3-478-08830-5)

Ziel dieses Buches ist, Jugendlichen während einer entscheidenden Phase ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten und zu motivieren.

Nikolaus B. Enkelmann bietet nützliche Tips zu den Themen Schule und Lernen, viele altersgerechte Ratschläge zu körperlichen Veränderungen während der Pubertät sowie Veränderungen in der Beziehung zu Eltern, Verwandten und Freunden. Seine Philosophie lautet: „Erfolg im Leben ist das Ergebnis unseres Denkens. Nur das, was gedacht wird, existiert“.

Doc Childre: Kopf oder Herz?
Lebensführer für Jugendliche
Kirchzarten bei Freiburg 2000, VAK Verlag (ISBN 3-9320998-64-1)

Das Erwachsensein ist für Jugendliche von heute eine stressige Angelegenheit: Emotionale Wechselbäder, Konflikte, schulische oder berufliche Herausforderungen bestimmen ihr Leben und verunsichern sie bei dem Versuch, ihren Platz zu finden. Dieses Buch zeigt, wie solche Herausforderungen zu meistern sind: indem man Kopf und Herz in Einklang bringt, seiner inneren Stimme vertrauen und mit anderen „von Herz zu Herz“ kommunizieren lernt. Anhand eines breiten Spektrums von Themen, die Jugendliche beschäftigen - z.B. Freundschaft, Liebe, Drogen, Probleme mit den Eltern -, führt Doc Childre Schritt für Schritt zum Entdecken und Einsetzen der Herzintelligenz. Wer seine Herzintelligenz nutzt, wird kreative, konstruktive Problemlösungen finden und an Selbstsicherheit gewinnen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken